mitmachen | Mensch erzähl
2
page-template-default,page,page-id-2,qode-quick-links-1.0,ajax_fade,page_not_loaded,,paspartu_enabled,paspartu_on_bottom_fixed,qode_grid_1300,qode-content-sidebar-responsive,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-11.0,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.0.1,vc_responsive
 

Mensch erzähl

Projekt: Mensch erzähl

Hintergrund: MENSCH erzähl! Wie ist das bei dir?

Interview

Anfeindungen, Vorurteile, versteckter oder offener Rassismus. Auf der Straße, in der Schule, im Verein, der Kneipe oder auf der Arbeit. Wer hat das noch nicht erlebt?! Wir lassen Menschen zu Wort kommen, die diese Äußerungen nicht einfach hinnehmen, sondern ihre eigene Antwort gefunden haben. Diese Menschen halten nicht nur verbal dagegen, sondern setzen sich aktiv für das Miteinander ein. Sie helfen und gestalten ein positives Zusammenleben in Waltrop.

 

Doch nicht nur sie – auch Angekommene kommen bei uns zu Wort. Denn um sie geht es. Sie können aus erster Hand berichten, warum sie ihre Heimat verlassen mussten, was Flucht, aber auch das Ankommen in ihrer neuen Heimat Waltrop für sie bedeutet.

 

Diese Interviews werden wir in Text, Bild und Video auf unserer Seite sowie auf unseren Social-Media-Kanälen veröffentlichen. Gegen anonymen und menschenverachtenden Hass zeigen wir Gesicht(er) für ein demokratisches, friedliches, respektvolles und tolerantes Miteinander in Waltrop und geben ihnen Raum, ihre Geschichte(n) zu erzählen.

Ausbildung zu Information-Guides in Waltrop – Mitmachen!

ortsschild waltrop

Wir möchten dass Menschen aller Altersstufen aus Waltrop mit anderen BürgerInnen ins Gespräch kommen und im direkten Austausch bei rechtspopulistischen oder rechtsextremen Gedankenmustern bzw. Einstellungen eine Gegenposition beziehen können. Sie sollen in der Lage sein eine gesellschaftliche Verantwortung und eine demokratiefördernde Haltung zu transportieren.

Eine persönliche Auseinandersetzung  emotionalisiert und erzeugt Brüche in abwertenden, rechtspopulistischen Deutungsmustern und macht diese sichtbar. Dies soll im öffentlichen Raum (Fußgängerzone, Markt, Feste, Sportveranstaltungen,…) geschehen und soll von Institutionen, bzw. Organisationen in Waltrop maßgeblich mit getragen werden (Kirchengemeinden, Verwaltung, lokale Wirtschaft, Schulen, Politik, Kultur, Wohlfahrtspflege, Verbände), um eine möglichst breite gesellschaftliche Wirkung in Waltrop zu erzielen.
Die Informationsguides sind in Medien-Kampagne „Mensch erzähl!“ eingebettet, die öffentlichkeitswirksam Themen und Fragestellungen rund um Flucht und Asyl aufgegreift, in denen sich u.A. abwertende und rechtspopulistische Haltungen widerspiegeln.

Folgenden Elemente Bestandteile einer Qualifizierung von WaltroperInnen zu Infomationsguides:
 Zivilcourage
 Argumentationstraining gegen rechtsextreme/rechtspopulistische Einstellungen
 positive Gesprächsführung
 Deeskalationstechniken/Körpersprache
 Vermittlung von Medienkompetenz – speziell im Bereich Social Media
 Training für Online-Gegenrede.

Engagieren Sie sich für Ihre Stadt und lassen Sie sich als Infomationsguide ausbilden!
Also…. MITMACHEN!

Keine Säule der Gesellschaft – aber Ihr könnt eine sein!

Nicht nur in der digital-vernetzten Welt, auch „im richtigen Leben“ wollen für ein demokratisches, friedliches, respektvolles und tolerantes Miteinander in Waltrop werben. Daher soll es neben den Online-Beiträgen auch Plakate (Roll-Ups) und Postkarten geben, um im öffentlichen Raum für unsere Ziele sowie die Online-Clips zu werben.

 

Durch das „persönliche“ Aufgreifen, soll den Themen und Vorurteilen ein Gesicht gegeben werden, um diese neben einer erklärenden Sachinformation positive Emotionen zu erzeugen und die Themen umzudeuten.

Darüber hinaus sollen nach Möglichkeit Unternehmen gewonnen werden, die Kampagne mit Ihren Möglichkeiten zu unterstützen (Verbund öffentl. Nahverkehr, Zeitungen, Gewerbetreibende, Radio), ebenso wie Verwaltung, Politik, Verbände, Vereine, Wohlfahrtsverbände, wie z.B. durch die Finanzierung des Drucks von Plakaten und das Aushängen dieser.